Brauchtum zu Weihnachten und Christkind.

Im tristen winterlichen Grau verspürt wohl jeder den Drang, das Bett nicht zu verlassen und die Bettdecke über den Kopf zu ziehen bis die Sonne wieder scheint und die Blumen wieder blühen. Doch die Winterzeit ist auch eine ruhige, besinnliche Zeit, die vor allem bei Kindern sehr beliebt ist. Und für einige Farbtupfer, die Licht ins Dunkel bringen, sorgen die kleinen Keramikfiguren mit ihrer einzigartigen Individualität und dem gewissen Sinn für die besinnliche, doch auch fröhliche Stimmung zur Weihnachtszeit: Die Himmlischen Schwestern.
Auf einige werden diese Figuren wie eine von vielen weihnachtlichen Dekorationsmöglichkeiten wirken, doch für viele Sammler besitzen sie einen großen, vor allem persönlichen Wert. Zudem ist jedes Stück handbemalt. Die Figuren selbst stellen weibliche Engel dar, deren Kleider unterschiedliche Farben und Muster aufweisen. Das Gesicht eines jeden Engels zeigt ein aufbauendes Lächeln und die Gestik unterscheidet sich von Figur zu Figur. Die Himmlischen Schwestern können stehen oder sitzen und sind teilweise als Kerzenhalter für eine oder zwei Kerzen geeignet. Zudem gibt es weitere Produktvariationen, z.B. Geschirr, Drehorgeln und Spieluhren, Karten, Handwärmer, Karten, Notizblöcke, Wohnungseinrichtungsgegenstände wie beispielsweise Kissen oder Anhänger für Schlüssel und anderes. Jedes einzelne Stück aus dem Sortiment kann auf www.weihnachtskult.de schnell und günstig erworben werden. Somit eignet sich die Kollektion Himmlische Schwestern hervorragend als weihnachtliche Dekorationsmöglichkeit. Doch sieht man genauer hin, ist sie noch viel mehr als das. Denn in der tristen, grauen Winterzeit braucht jeder Mensch einen kleinen Lichtschimmer, der ihm zeigt, dass auch der Winter viel Gutes mit sich bringt und ihn dazu bewegt, das Bett letztendlich doch noch zu verlassen. Und trübe Momente gibt es schließlich in jeder Jahreszeit einmal. tb11/12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *